Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Hinweis zum Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher werden auf dieser Website Nutzungsdaten nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert.

RSS-Feed

RSS-Nachrichten helfen Ihnen, sich schnell über Neuigkeiten auf unserer Internet-Seite zu informieren. Folgende RSS-Newsfeeds stehen Ihnen zur Verfügung:

Allgemeine Nachrichten der BfEE

Auf welche Neuigkeiten wird im RSS-Newsfeed hingewiesen

Im RSS-Newsfeed werden alle wichtigen Änderungen und Neuerungen im Bezug auf die Aufgaben der BfEE veröffentlicht.

Was ist eine RSS-Nachricht?

RSS-Nachrichten („RSS-Newsfeeds“) helfen Ihnen, sich schnell über Neuigkeiten auf unserer Internet-Seite zu informieren. Dafür müssen Sie die Seite nicht einmal besuchen.

Die Abkürzung RSS steht für „Really Simple Syndication“, was in etwa „wirklich einfache Verbreitung“ oder „wirklich einfache Zusammenfassung“ bedeutet. Insbesondere wenn Sie über viele unterschiedliche Themen und Webseiten aktuell informiert sein wollen, kann Ihnen der RSS-Service viel Zeit bei der Recherche sparen.

Um diesen Service nutzen zu können, benötigen Sie ein entsprechendes Programm („Feed-Reader“). Dieses funktioniert wie eine Sammelstelle, in der alle von Ihnen ausgewählten Informationen zusammenlaufen; das Programm benachrichtigt Sie, sobald Neuigkeiten oder Aktualisierungen vorliegen und liefert Ihnen die Überschrift und einen Kurztext. Bei Interesse gelangen Sie mit einem Mausklick auf unsere Seite und können dort den vollständigen Text lesen.

Welche Software benötigen Sie und wo ist diese erhältlich?

Sofern Ihr Internetbrowser nicht über eine integrierte Lesesoftware verfügt, benötigen Sie zum Lesen der RSS-Nachrichten ein eigenes RSS-Programm. Im Internet steht Ihnen eine große Auswahl verschiedener kostenloser und kommerzieller RSS-Programme zur Verfügung. Suchen Sie einfach in einer Suchmaschine nach den Begriffen „Newsreader“ oder „RSS“.

Zur Installation folgen Sie bitte den Anweisungen der entsprechenden Internetseite, die das Programm anbietet.

Viele neue Internetbrowser verfügen bereits über integrierte Komponenten, um RSS-Nachrichten zu lesen. Damit fällt die Einbindung der Verknüpfung in ein externes RSS-Programm weg. Die Installation erfolgt dann automatisch.