Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Hinweis zum Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher werden auf dieser Website Nutzungsdaten nur in anonymisierter Form zu Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert.

Datenschutzerklärung

Personenbezogene Daten

Sofern personenbezogene Daten über das Internetangebot des BAFA erhoben werden, verarbeitet und nutzt das BAFA diese zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

Jeder Zugriff auf das Internetangebot des BAFA wird in einer Protokolldatei gespeichert und verarbeitet. In der Protokolldatei werden folgende Daten gespeichert:

  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war

Die in der Protokolldatei gespeicherten Daten werden vom BAFA in anonymisierter Form und ausschließlich zu statistischen Zwecken und zur Verbesserung des Internetportals des BAFA ausgewertet. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten stehen damit einer weiteren Verwendung nicht mehr zur Verfügung.

Das BAFA bietet den Nutzern im Rahmen seines Internetauftritts die Möglichkeit, Newsletter zu bestellen und allgemein Kontakt aufzunehmen. Wenn Sie diese Angebote nutzen wollen, werden Sie aufgefordert, personenbezogene Daten einzugeben, die zur Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich sind. Es unterliegt Ihrer freien Entscheidung, ob Sie diese Angebote nutzen und Ihre Daten eingeben. Die von Ihnen eingegebenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage gespeichert und verarbeitet. Die Bestellung von Publikationen kann die Weitergabe Ihrer Daten an den mit der Lieferung beauftragten Dienstleister umfassen.

Zum Bezug von Newslettern des BAFA kann der Nutzer seine E-Mail-Adresse zur Verfügung stellen, unter der er bis zur jederzeit möglichen Abbestellung des Abonnements oder der jederzeit möglichen Einstellung dieses Angebots durch das BAFA einen Newsletter erhält. Jeder Newsletterenthält die Information, wie der Nutzer den Newsletter-Service wieder abbestellen kann. Die E-Mail-Adresse wird gelöscht, sobald der Newsletter durch den Nutzer abbestellt oder der Newsletter-Service durch das BAFA eingestellt wird.

Datenschutzerklärung für Soziale Medien

Wir machen Sie ausdrücklich darauf aufmerksam, dass Betreiber des sozialen Netzwerkes Twitter, das wir zur Kommunikation nutzen, Daten außerhalb Deutschlands dauerhaft speichern und für geschäftliche Zwecke nutzen. In welchem Umfang und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, ist für uns nicht erkennbar.

Das BAFA nimmt die Diskussion um den Datenschutz in sozialen Netzwerken sehr ernst. Wir verfolgen die Debatte und die Prüfungen durch die zuständigen Behörden und überprüfen fortlaufend selbst, ob wir unsere Social Media-Präsenzen unter den gegebenen datenschutzrechtlichen Bedingungen weiter betreiben können.

Einstweilen bitten wir auch Sie um genaue Prüfung, welche persönlichen Daten Sie als Nutzer von Twitter preisgeben. Bitte kontrollieren Sie auch regelmäßig die Einstellungen zum Schutz Ihrer Privatsphäre.

Das BAFA hat keinen Einfluss auf die Datenerhebung und deren weitere Verwendung durch die Betreiber des sozialen Netzwerkes Twitter. In welchem Umfang, an welchem Ort und für welche Dauer die Daten gespeichert werden, inwieweit die Netzwerke bestehenden Löschpflichten nachkommen, welche Auswertungen und Verknüpfungen vorgenommen werden und an wen die Daten weitergegeben werden, ist für uns nicht erkennbar. Wir können hierfür keine datenschutzrechtliche Verantwortung übernehmen.

Das BAFA behält sich vor, diese Datenschutzerklärung zu ändern.

Für die Einhaltung der Grundsätze zum Datenschutz sorgt der behördliche Datenschutzbeauftragte. Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, können Sie diesen gern kontaktieren.

Kontakt

  • DatenschutzbeauftragteBundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Frankfurter Straße 29 – 35 65760 EschbornFrau Silvia Schkrobka E-Mail: datenschutzbeauftragter@bafa.bund.de